Direktsprünge: [Direkt zum Inhalt der Seite] [Direkt zur Hauptnavigation] [Direkt zur zweiten Hauptnavigation] [Direkt zur Suche]

Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit. Wir beraten, Sie starten.


Stefan Häming, Benjamin Köppchen, Christian Witzenberger

Unternehmer/in des Monats September 2014


Stefan Häming, Benjamin Köppchen, Christian Witzenberger

Name: Stefan Häming, Benjamin Köppchen, Christian Witzenberger (33, 33, 35)
Wohnort: Münster, Bottrop, Gladbeck
Beruf: Anwendungsentwickler, IT-Projektleiter
Firma: triplet GmbH
Branche/Tätigkeitsfeld: Softwareentwicklung, Webentwicklung

 

Warum ich mich selbständig gemacht habe?

Schon seit langer Zeit träumen wir von unserer Selbstständigkeit. Durch unsere komplementären Qualifikationen und Erfahrungen ergänzen wir uns ideal. Unsere Mission ist es, die Geschäftsprozesse unserer Kunden mit Hilfe von Webentwicklung zu verschlanken, zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Was für mich und mein Leben Selbständigkeit bedeutet?

Es ist eine unvergleichliche Möglichkeit, sich selbst zu verwirklichen. Sein Arbeitsumfeld selbst zu gestalten und mit den Dingen, an denen man Spaß hat Geld zu verdienen, ist traumhaft. Natürlich bedeutet Selbstständigkeit auch, dass man sich sehr an seinen Kunden orientieren und sich ständig selbst antreiben muss.

Wo sehe ich die Ziele für meine Firma / für mich selbst?

Wir möchten ein modernes Softwareunternehmen aufbauen, bei dem neben dem wirtschaftlichen Erfolg auch ein hoher Anspruch an Qualität und Nachhaltigkeit im Vordergrund steht. Wir suchen keine hörigen Angestellten, sondern Menschen mit eigenen Ideen, die sie dann mit uns zusammen realisieren können. Flache Hierarchien mit guten Entfaltungsmöglichkeiten sucht man in anderen Softwareunternehmen vergebens.

Wie stelle ich mir ein glückliches Berufs- / Leben vor?

Positiver Stress gehört zu einem erfüllten Berufsleben dazu; genau so wie Freizeit und regelmäßiger Urlaub, so dass man für eine Zeit lang komplett abschalten kann. Viele Menschen kennen zu lernen und regelmäßig zu treffen, denn manchmal trifft man so auch Leute, die man persönlich gerne mag. Durch Identifikation mit der eigenen Arbeit wird der Zeitaufwand zu einem wertvollen Teil der eigenen Lebenszeit.

Was möchte ich anderen "Neu-Gründern"
mit auf den Weg geben?

Das Wichtigste ist eine gute Geschäftsidee und der unbedingte Wille zur Selbstständigkeit. Eine Finanzierung lässt sich dann immer realisieren. Man muss mit Zweiflern im eigenen Umfeld und den unvermeidlichen Rückschlägen umgehen können. Das bedeutet nicht, die Scheuklappen aufzusetzen und mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern aus jeder Niederlage zu lernen und regelmäßig das Erreichte zu reflektieren. Da man nicht alles alleine erreichen kann, ist es unerläßlich, sich ein Netzwerk aufzubauen und dieses Netzwerk stetig zu pflegen und zu erweitern. Das braucht seine Zeit, trägt aber garantiert Früchte. Wer sich zur Selbstständigkeit entscheidet sollte kalkulieren, wieviel Zeit er dafür auwenden muss. Anschliessend sollte die Kalkulation mit 2 multipliziert werden.

 

http://triplet-gmbh.de

Emailkontakt


zum Seitenanfang