Gründung des Monats

März 2019

Quelle: www.ecmone.de

Warum ich mich selbständig gemacht habe?

In meinem Berufsleben habe ich bereits 18 Jahre Erfahrung in Digitalisierungsprojekte gesammelt. Bei meinen bisherigen Stationen waren die eingesetzten Lösungen nur für bestimmte Branchen und Kundengruppen verfügbar.

Meine Erfahrungen und auch die konkreten Lösungen möchte ich dem münsterländischen Mittelstand zur Verfügung stellen. Mein Ziel ist es, diese mit einem guten Service für Handwerker, Händler und vielen anderen kleinen Unternehmen anbieten zu können. Denn gerade bei den kleinen Unternehmen fühlen sich einige von dem Digitalisierungszug abgehängt.

Und ich möchte kurzfristig und agil auf die Kundenbedürfnisse eingehen können und das geht aus meiner Überzeugung nicht mit großen  IT-Dienstleistern.

Was für mich und mein Leben Selbständigkeit bedeutet?

Für mich bedeutet, Selbstständigkeit in erster Linie Eigenverantwortlichkeit und die Freiheit, meine Firma nach meinen Vorstellungen zu leiten und aufzubauen. Insbesondere die Dienstleistung für unsere Kunden kann ich neu definieren und gegenüber großen IT-Dienstleistern einfach einen besseren Service bieten.

Meinen beruflichen Alltag verbringe ich mit Aufgaben, die mir Spaß machen und die ich auch sehr gut kann. Ich hole mir direkt und ungefiltert das Feedback meiner Kunden und setze Verbesserungsvorschläge zeitnah um.

Privat bedeutet es auch, dass meine Ehefrau in die Firma mit eingestiegen ist, wir enger zusammenarbeiten und uns noch mal neu kennenlernen. Für meine drei Kinder bin ich hoffentlich ein Vorbild und kann Ihnen zeigen, dass es sich lohnt, Werte zu haben und dafür einzustehen.

Wo sehe ich die Ziele für meine Firma/ für mich selbst?

Unsere passenden Lösungen für mittelständische Unternehmen werden bei immer mehr Kunden eingesetzt und wir sind ein wichtiger Partner für unsere neuen Kunden.

Unsere neuen Büroräume in der Von-Vincke-Straße werden gut genutzt. Unsere bestehenden und neuen Mitarbeiter fühlen sich wohl bei uns und sind motiviert, gute Leistung für unsere Kunden zu erbringen.

Wie stelle ich mir ein glückliches Berufs-/Leben vor?

Eigentlich, wie es im Moment ist. Ich stehe morgens mit einer positiven Grundstimmung auf und freue mich auf die täglichen Herausforderungen, die mich erwarten. Am Abend ziehe ich Bilanz und schlafe zufrieden ein.

Was möchte ich anderen „Neu-Gründern“ mit auf den Weg geben?

Für mich war das Wichtigste, auch schwierige Zeiten auszuhalten und nie den Glauben an die eigene Idee zu verlieren. Hierbei ist es neben dem kontinuierlichen Ausbau des Lösungs-  und Produktportfolios wichtig, dass Neu-Gründer die vielen Netzwerk- und Informationsveranstaltungen z.B. von „münster gründet“ besucht. Hier kann man bei Gesprächen sein eigenes Unternehmensprofil schärfen und ausbauen.

Bei all der hohen Motivation darf man sein Familienleben und auch seine eigenen Ruhephasen nicht vergessen. Der Zusammenhalt mit der Familie ist für mich eine ganz wichtige Säule und gerade im Familienurlaub hole ich mir die Kraft und auch die nötige Reflektion, um weitere wichtige Schritte zu planen.

Top