Direktsprünge: [Direkt zum Inhalt der Seite] [Direkt zur Hauptnavigation] [Direkt zur zweiten Hauptnavigation] [Direkt zur Suche]

Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit. Wir beraten, Sie starten.


Anne Hülpert

Unternehmer/in des Monats August 2014


Anne Hülpert

Name: Anne Hülpert (27)
Wohnort: Münster
Beruf: Studium "Communications - Public Relations" in Neuseeland
Firma: schwerelos
Branche/Tätigkeitsfeld: Luftakrobatik und Tanz

 

Warum ich mich selbständig gemacht habe?

Als Trainerin gebe ich seit 3 Jahren leidenschaftlich gerne Pole Dance Kurse. Nebenbei habe ich noch weitere Ausbildungen unter anderem für Tuch- und Luftringakrobatik gemacht und an Wettbewerben teilgenommen. In dieser Zeit habe ich mir oft ausgemalt, wie ich mein eigenes Studio gestalten würde. Irgendwann ist aus der reinen Wunschvorstellung der Beschluss geworden "Entweder Du setzt Deine Ideen jetzt um oder lässt es für immer bleiben". Ich habe mich für das eigene Studio entschieden! Außerdem sehe ich das Potential in dem noch nicht weit verbreiteten Sport. Pole Dance ist durch die Medien in Deutschland mittlerweile bekannter geworden, doch Tuch- und Luftringakrobatik für "Normalsportler" wird außerhalb von einigen Zirkus-schulen bisher nur sehr begrenzt in Kursen angeboten. Dabei kann Luftakrobatik, in der Form, wie ich sie anbiete, von jedem Normalsportler ab Anfängerlevel gelernt werden, trainiert den ganzen Körper und macht unglaublich viel Spaß!

Was für mich und mein Leben Selbständigkeit bedeutet?

Wie sagt man noch? "Selbst" und "ständig"! Die Selbständigkeit füllt mein Leben komplett aus und ich musste erst einmal lernen mir Arbeitszeit und Freizeit einzuteilen, wobei Freizeit zurzeit hinten ansteht. Aber das wird dadurch entschädigt, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe und meine ganz eigenen Vorstellungen umzusetzen kann. Da steckt natürlich eine ganz andere Motivation hinter der Arbeit und ich sitze auch gerne um 22 Uhr noch im Studio oder vor dem Laptop. Es gibt auch unsichere Momente, in denen ich mich frage, ob alles so klappt, wie ich es mir vorstelle und ob ich die richtigen Entscheidungen treffe. Es gibt noch nicht viele Studios in Deutschland, die Pole Dance, Tuch- und Luftringakrobatik in dieser Form anbieten und daher auch noch nicht viel Erfahrung in der Branche. Besonders jetzt in den ersten Monaten wird es spannend zu sehen, ob das "schwerelos" so anläuft, wie ich es mir vorstelle oder auf welche Probleme ich eventuell schnell reagieren muss.

Wo sehe ich die Ziele für meine Firma / für mich selbst?

Das Hauptziel ist erst einmal, dass wir das "schwerelos" in Münster und Umgebung bekannt machen und die Kurse füllen. Wichtig ist mir auch, dass unsere Mitglieder über ihre Kurse hinaus gerne Zeit im "schwerelos" verbringen und zu einer Gemein-schaft zusammenwachsen, die sich gerne zu Shownights, Fotoshootings und wei-teren Veranstaltungen trifft. Neben den Pole Dance Kursen hoffe ich, dass die Silk-Kurse (Tuchakrobatik) gut ankommen. Das Kurskonzept ist bisher einzigartig in Münster! Ich hatte so viel Spaß bei der Trainer-Ausbildung, dass ich mich jetzt schon freue meinen Teilnehmern die ersten Choreographien beizubringen. Ich stelle gleich zu Anfang schon die ersten Trainerinnen ein und möchte dafür sor-gen, dass sie sich im "schwerelos" wohl fühlen und wir schnell zu einem starken Team zusammenwachsen. Das sind erst einmal die wichtigsten Ziele. Wenn diese erreicht sind, kann man weitersehen und zum Beispiel über eine Vergrößerung, weitere Kurskonzepte oder ein zweites Studio nachdenken.

Wie stelle ich mir ein glückliches Berufs- / Leben vor?

Wenn ich morgens aufwache und mich schon darauf freue in mein Studio zu fahren, nette Teamkollegen zu sehen und in den Kursen meinen Teilnehmern den Sport näher zu bringen, den ich selbst so sehr liebe und davon auch leben kann, habe ich meine persönliche Vorstellung von einem glücklichen Berufsleben erreicht! Sicherlich gehört es auch dazu das Studio, mein Team und mich selbst stetig weiterzuentwickeln und neue Ideen erfolgreich umzusetzen. Hauptsache nicht auf der Stelle treten!

Was möchte ich anderen €Neu-Gründern€
mit auf den Weg geben?

Ich wünsche jedem den Mut die eigene Geschäftsidee umzusetzen ohne sich von negativen Kommentaren beirren zu lassen. Allerdings hilft es sich Rat und Meinungen von Freunden, Bekannten und Fachleuten zu holen. Es ist fast unmöglich alles ganz alleine zu entscheiden. Ich habe viele meiner Ideen mit meiner Familie und Freunden - besonders mit denjenigen, die zur potentiellen Zielgruppe gehören - besprochen und einige meiner Pläne dementsprechend geändert. Das hat mir sehr geholfen. Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo man sich die richtige Hilfe holt!

 

Emailkontakt


zum Seitenanfang