Warum ich mich selbständig gemacht habe?

Schon seit längerer Zeit war ich auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Da der Arbeitsmarkt nicht so recht das passende Angebot hatte, reifte immer mehr der Gedanke, in die Selbständigkeit zu gehen.

Was für mich und mein Leben Selbständigkeit bedeutet?

Beruflich bedeutet die Selbständigkeit für mich, für alles verantwortlich zu sein – und zwar im guten Sinne. Ein Produkt komplett von A bis Z, also von der Produktauswahl bis zur Lieferung, zu begleiten, macht mir sehr viel Spaß.

Privat bedeutet die Selbständigkeit für mich deutlich mehr Flexibilität. Ich arbeite im Moment aber auch deutlich mehr und härter als vorher, gleichzeitig macht es aber auch unvergleichlich mehr Spaß!

Wo sehe ich die Ziele für meine Firma/ für mich selbst?

Mein Hauptziel ist es, viele glückliche und wiederkehrende Kunden zu haben.

Wie stelle ich mir ein glückliches Berufs-/Leben vor?

Jeden Morgen gerne aufzustehen um zur Arbeit zu fahren. Auch wenn mal Unvorhergesehenes passiert, etwas schief geht oder es stressig wird.

Außerdem strebe ich natürlich ein gutes Verhältnis zwischen Arbeit und Familie an.

Was möchte ich anderen „Neu-Gründern“ mit auf den Weg geben?

Gute Beratungen sind Gold wert, also unbedingt nutzen! Zum Glück gibt es in Münster wunderbare Stellen wie die HWK, IHK etc., die einen auf den Weg in die Selbständigkeit begleiten.

Die Erstellung eines Businessplans ist meines Erachtens in jedem Fall sinnvoll, auch wenn man vielleicht das Glück hat, diesen nicht für eine Finanzierung zu benötigen. Außerdem hat mir ein Coaching sehr geholfen, meine Schwächen und Stärken besser einzuschätzen (hier gab es viele Überraschungen für mich).

Holt euch auch Energie und Unterstützung von Personen, die euch nahestehen. Und zu guter Letzt: lasst euch nicht unterkriegen!

Top